Polinesisch

Es kann als Tatsache angesehen werden, dass der heutige populäre Tribal Tattoo Stil im pazifischen Raum und Südostasien entstanden ist. Sogar das Wort “Tattoo” soll in diesem Gebiet entstanden sein. Polynesier benutzen das Wort “Tatao”, was soviel heißt wie “klopfen”. Tahitianer benutzen dagegen das Wort “Tatu”, was soviel bedeutet wie “kerben”. “Tattoo”, das am meisten benutze Wort, wurde der Legende nach von Captain Cook höchstpersönlich geprägt, als er die Inseln und damit die Tattoos ihrer Bewohner entdeckte.
Polynesische Tattoo Stilrichtungen. Es gibt zwei unterschiedliche Stilrichtungen von polynesischen Tattoos. Die erste Richtung nennt sich Enata. Enata Tattoo Designs symbolisieren eher alltägliche Dinge, wie z.B. die Lebensgeschichte eines Menschen, seinen sozialen Stand, die Art seiner Arbeit oder seines Berufes etc. Zum Beispiel würde ein Fisch sich ein Symbol tätowieren lassen, das ihn vor gefährlichen Haien schützt oder auch sein Fischerboot vor dem Untergang.

Die andere Stilrichtung polynesischer Tattoos nennt sich Etua. Diese Etua Tattoo Designs haben eine starke spirituelle, magische oder religiöse Bedeutung. Diese Tattoos Symbole zeigen z.B. den (ehrenhaften) Rang einer Person innerhalb seines Stammes oder auch der Familie, können aber auch den “Schutz” der Götter für seinen Träger ausdrücken.

Heutzutage haben die meisten polynesischen Tattoo Designs jedoch weit weniger schwere Bedeutungen und dienen ausschliesslich dem Südsee-Körperschmuck.